Willkommen auf der Genealogie Seite

von

Raimund Winter


A similar page is available in english, also a special Emigrants and foreigner page and a Placenames-page.


Meine Ahnen stammen fast alle aus dem Raum Rheine in Westfalen. Nun wohne ich seit vielen Jahren in Wehr, im äußersten Südwesten von Deutschland. Die Daten, die ihr auf den nächsten Seiten finden könnt, habe ich nicht selbst erforscht, sondern
"ich stehe auf den Schultern von Giganten".
Aus meinem näheren Familienkreis sind das besonders:
Franz Winter
Dr. Herbert Juling  mit seiner Homepage
Ludwig Wissing in Emsdetten
sowie weitere Forscher, die wertvolle Informationen gaben.
Insbesondere sollte hier der Heimatforscher Rudolf Busse erwähnt werden, der kurz nach dem 2. Weltkrieg damit begann, in seiner Heimatstadt Rheine viele Kirchenbucheinträge auf Zettel zu schreiben, diese nach Familien zu sortieren und erneut zusammenzufassen. Auch sein Verdienst um die Geschichte der alten Bauernhöfe ("Aus Rheines längst verklungenen Tagen") kann für die Heimatforscher nicht hoch genug bewertet werden.
Für Rheine gibt es auch eine spezielle Seite zur Ahnenforschung.


Namen, Namen, Namen

In meiner genealogischen Datenbank sind mehr als 15.000 Personen erfasst, mit denen ich irgendwie verwandt bin. Wenn Sie also auf den nächsten Seiten einen bekannten Namen aus Ihrer Verwandschaft finden, dann sind Sie auch mit mir verwandt. Von all den Personen, die ich habe, wurden aber nur die auf die folgenden Seiten übernommen, von denen ich mindestens einen Hausnamen, einen Vornamen, ein Datum und einen Ort habe und die nicht nach 1950 geboren sind.

Hier aber nun der Index über die Familiennamen der Personen, die in meiner Datenbank erfasst sind:

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z


Orte, Orte, Orte

Ich habe jetzt alle Ortsnamen meiner Vorfahren erfasst und mit den relevanten Familiennamen verknüpft. Es sind schon so viele geworden, daß ich sie mit einem
Ortsindex
versehen mußte.


Heimatforschung

Wie bereits vorher erwähnt, wurde ein Grundstock der Ahnenforschung auf breiterer Basis in Rheine mit den sogenannten "Busse Listen" gelegt. Ich habe jetzt einge dieser Auszüge aus dem

Kirchenbuch St. Dionysius

in Rheine in das Netz gestellt. Zu beachten ist, daß es sich hier um eine tertiäre Quelle handelt, Auszüge einer Abschrift von einer Abschrift, und keinen Anspruch auf Vollständikeit oder Fehlerfreiheit stellt. Die Originale der Abschriften und die Originale selbst finden sich im Stadtarchiv von Rheine


Alter Friedhof

Der alte Friedhof an der Salzbergener Str. wurde unter Napoleon 1807 gegründet und bestand bis ca. 1909.

Der alte Friedhof

Er ist denkmalgeschützt und wird gepflegt vom Förderverein Alter Friedhof e.V.


Adressbücher
für das
Amt Rheine

Für verschiedene Ortschaften im Amt Rheine habe ich unter meinen Unterlagen auch noch alte Adressbücher gefunden. Einige kleine habe ich hier untergebracht.


Ferner sind jetzt auch noch Fragmente der Artikelserie

"Aus Rheines längst verklungenen Tagen"

zu betrachten. Einige der Kapitel wurden in den örtlichen Tageszeitungen veröffentlicht. Das Gesamtwerk wurde aber meines Wissens nie publiziert, kann aber im Stadtarchiv von Rheine eingesehen werden.


Ganz unten in einem Stapel von "sonstigen" Unterlagen fand ich vor kurzem einige fotokopierte Seiten aus dem Adressbuch des Kreises Steinfurt aus dem Jahre 1939 wieder. Die Seiten, die ich ausgegraben habe, beziehen sich ausschließlich auf das Amt Rheine - also Elte, Mesum, Rheine links der Ems (Bauerschaften: Catenhorn, Hauenhorst, Dutum, Wadelheim und Bentlage), und Rheine rechts der Ems (Bauerschaften: Gellendorf, Eschendorf, Schotthock, Altenrheine und Rodde).
Die Adresslisten abzutippen, war mir zu viel Arbeit; aber sie wurden eingeleitet durch interessante Geschichtsabrisse und eine örtliche Legende. Die Qualität der Bilder hat leider sehr gelitten (der Fotokopierer konnte wohl keine Graustufen),
ich stelle sie aber trotzdem mal aus, in der Hoffnung, daß einer der Leser bessere Abzüge zur Verfügung stellen kann.

Geschichten aus dem

Addressbuch des Kreises Steinfurt

(1939)
Amt Rheine

Elte     Mesum     Rheine links der Ems     Rheine rechts der Ems     Erzählung


Ahnentafel

Ach ja, meine Ahnentafel (gelegentlich auch als Stammbaum bezeichnet) gibt es ja auch noch. Ich habe zwar keine Ahnung, warum jemand sich dafür interessieren sollte, aber ich habe sie mal hochgeladen. Es ist eine reine Textgrafik und funktioniert natürlich nur mit einer nicht-proportionalen Schrift


Ahnen / Foto - Galerie

Nach langem Zögern habe ich mich doch entschlossen, die alten Fotoalben durchzuschauen und die interessantesten Bilder zu veröffentlichen. Die Galerie besteht aus drei Abteilungen:
der öffentlichen, mit den Bildern, von denen ich glaube, daß niemand etwas gegen die Veröffentlichung einzuwenden hat
der privaten, mit Bildern aus dem nahen Verwandtenkreis, für deren Ansicht man bei mir eine User-ID und Passwort anfordern muss
der unbekannten, mit Bildern, auf denen ich die Personen nicht zuordnen kann.


Wir gratulieren heute (21. 10.) zum Geburtstag:

Rayna KIROVA
Karl Heinz Gerhard NIEMEIER
Hedwig Josefine RECKERS

Spezialitäten

Von Zeit zu Zeit finde ich tatsächlich noch Zeit für einige spezielle Projekte. Dieses Mal ist es die Geschichte der ausgewanderten Familie Steinke aus Voltlage. Da sie in meiner mütterlichen Linie vertreten sind hatte ich schon einige Informationen gesammelt. Dann bekam ich aus Amerika eine Fotokopie der
"Steinke History"
mit den Nachfahren der ausgewanderten Steinkes.

Hier also die Geschichte der Auswanderer.



Eine weitere kleine Arbeit war die Aufnahme der Informationen über die

SUTCLIFFEs in Yorkshire.


zurück zu meiner  HomeHome Page


Schlussbemerkung

Für Anregungen oder Kritik:



Letzte Änderung: kürzlich